Europagymnasium Auhof

Beitrag vom 27. Juni 2023

Das war „Radeln als Hausaufgabe“ 2023

3300 Schulkinder aus 170 Klassen sind in die Pedale getreten

Der Mai wurde dem Radfahren gewidmet: Schüler:innen der 4. bis 7. Schulstufe wurden mit der Aktion „Radeln als Hausaufgabe“ von ihren Lehrpersonen motiviert, in die Pedale zu treten. Wer sich dafür anmeldete erhielt einen Mitmachpass, um die geradelten Tage anzukreuzen. Ab fünf Radtagen im Mai gab es mit etwas Glück Eis für die ganze Klasse im Wert von 100 Euro zu gewinnen. 2023 beteiligten sich 3300 Schüler:innen aus über 170 Klassen.

Gewinnerklassen ausgelost

Obwohl der Mai sehr verregnet war, schafften es beinahe alle Schüler:innen an mindestens 5 Tagen zu radeln – die meisten radelten sogar viel mehr. Bis 19. Juni war Zeit die Mitmachpässe zurückzuschicken, dann wurde verlost. Insgesamt 8 Klassen konnten sich über das Preisgeld für Eis freuen, 3 davon aus dem Energiebezirk Freistadt.

Aus der 4a der VS Aschach hieß es: „We are the Champions- Eis für alle!“ & „Kaum zu glauben, wir haben gewonnen. Das Universum hat uns ein Geschenk gemacht!“ Die Schüler:innen schleckten ihr gewonnenes Eis so schnell, dass die Klassenlehrerin es nicht mehr schaffte den Moment auf einem Foto festzuhalten. Dafür gibt es ein aktives Foto der sichtlich glücklichen Klasse nach dem Zuckerdoping.

Die Schüler:innen der 4. Klasse VS Hagenberg nahmen, nach erfolgreich abgelegter Fahrradprüfung, an der Aktion „Radeln als Hausaufgabe“ teil. Gemeinsam freuen sie sich riesig über den Hauptgewinn.

Auch die 4a der VS Puchenau hat sich sehr über den Gewinn gefreut. Die Schüler:innen ließen sich das Eis vor Schulschluss so richtig gut schmecken!

Sponsoring der Aktion

Im Rahmen des LEADER Projektes „Alltagsradfahren im Mühlviertler Kernland“ wurde Radeln aus Hausaufgabe im Mühlviertler Kernland in Kooperation mit dem Energiebezirk Freistadt durchgeführt. Wir freuen uns über Zuwachs an Kooperationspartner:innen für die Aktion im Jahr 2024.

Sophie, Fabienne und Emma der 1c der MMS Leonding waren die fleißigsten Radlerinnen in ihrer Klasse. Angespornt wurden Sie von ihrer Klassenlehrerin Fr. Rieder, die die Aktion kreativ mit dem Unterricht verknüpfte. Pro geradelter Strecke durften die Schüler:innen einen runden Sticker auf ein gemeinsames Plakat aufkleben. Für Kurzstrecken unter 2 Kilometer waren kleine Sticker vorgesehen, für Strecken über 2 Kilometer große Sticker. Im Klassenverband wurde dann besprochen, wie oft und wohin geradelt wurde – das Plakat veranschaulichte die geradelten Tage im Mai wunderbar.

Auch Lehrer:innen gewinnen

Auch das Lehrpersonal konnte bei der Aktion mitmachen. Unter allen zurückgesendeten Mitmachpässen der Lehrer:innen wurde 5x Kaffee fürs Konferenzzimmer verlost.

Alle Gewinner:innen wurde bereits verständigt. Danke an die zahlreichen Einsendungen!

Portrait Lisa Hubmer

Lisa Hubmer

Radeln als Hausaufgabe, Rücksicht durch Abstand, Radvernetzungstreffen

E-Mail: lisa.hubmer@klimabuendnis.at
Telefon: 0732-772652-32
Handy: 0677 / 63829624